kopfbild 01 04

Spiritueller Impuls Juli 2018

Von verschiedenen Farben und den Gemeinsamkeiten
im Leben

Natürlich gibt es Unterschiede. Wer die Ausstellung "Von den Farben des Lebens" in unserem Kloster besucht, dem fallen sofort die dunkelhäutigen Gesichter auf. Auch der Name des ausstellenden Künstlers klingt in unseren Ohren fremd und ist für unsere Zunge nur schwer aussprechbar - Taha Diakhate. Auch die Farben, die Diakhate benutzt, zeigen, wie sehr die Afrikaner die kräftige Farbenfülle lieben.

Die Themen, die der senegalesische Künstler bearbeitet, beschäftigen uns alle - wie kann der Mensch sich selbst verstehen? Wie kann er mit anderen in Kontakt treten? Am deutlichsten zeigen die abstrakten Bilder, dass wir dieselben Fragen stellen und im tiefsten Innern dieselben Antworten finden. Wer nur das Bild "Herz" betrachtet, wird davon schwerlich die Herkunft des Künstlers ableiten können.

DSCI2900

Herz, Öl auf Leinwand, 2016, 100x90

Und noch etwas kann man von den Bildern Diakhates nicht ableiten - seinen Glauben. Er ist zweifelsfrei da, weil der Künstler aus ihm lebt, aber er drängt sich nicht in den Vordergrund, sondern er ist das "Hintergrundprogramm", das den Künstler zu seinem Schaffen befähigt. Welche Religion hat der Künstler? Aus seinen Bildern lässt sich viel Menschliches ableiten, aber eine klare Religionszugehörigkeit lässt sich nicht herausdestillieren. Wen die Bilder von Taha Diakhate ansprechen und wem die Bilder etwas sagen, der wird wohl überrascht sein zu erfahren, dass er ein Moslem ist.

DSCI2906

Kontakt (1), Öl auf Leinwand, 2016, 140x90

Für uns im Kloster Langwaden ist diese Ausstellung eine doppelte Premiere - zum ersten Mal stellt ein ausländischer Künstler bei uns aus und zum ersten Mal stellt ein Moslem bei uns aus. Wir machen damit die schöne Erfahrung, dass wir eine Basis haben, mit Menschen aus anderen Kulturkreisen und Religionen in Kontakt zu treten, und dass uns trotz der unterschiedlichen Prägung durch Herkunft und Glauben viel verbindet.

Für das Unterschiedliche und gleichzeitig Verbindende wird der Regenbogen zum Gleichnis. Die Bibel berichtet, dass Gott ihn nach der Sintflut als Zeichen seiner Liebe zu allen Menschen in den Himmel gestellt hat. Der Regenbogen leuchtet farbig, weil wir verschieden und doch miteinander verbunden sind. Der Regenbogen zeigt, dass Gott zu uns Menschen steht. Er lädt uns ein, unsere eigene Verwiesenheit zu Gott und zueinander nicht zu vergessen, und fordert uns auf, die Gemeinsamkeiten zu erkennen. Möge die Ausstellung dazu einen kleinen Beitrag leisten.

Pater Bruno Robeck OCist

Konzert

Plakat Konzert Judy Bailey

Unsere Gottesdienstordnung

Gottesdienstordnung 2914. Juli - 21. Juli 2018 

Gottesdienstordnung 3021. Juli - 28. Juli 2018

Spendenkonto Kloster Langwaden

Zisterzienserkonvent Langwaden e.V.
IBAN: DE73 3706 0193
0019 1530 10
BIC: GENODED1 PAX
Pax-Bank Köln

Langwadener Engel

langwadener engel 0

Den Langwadener Engel können Sie für 32,50 € bei uns an der Pforte erwerben. Dazu erhalten Sie ein original "Langwadener-Engel"-Zertifikat.

Unser Haus

bi kloster langw1a wolf neu rgb-300 670px

Kloster Langwaden