kopfbild 01 04

Spiritueller Impuls Januar 2018

Wege ins neue Jahr

17 Umleitungsschild Langwaden

Auch in diesem Jahr wird uns dieses Verkehrsschild auf dem Weg zum Kloster begegnen: "Bitte der Umleitung folgen". Auch im neuen Jahr bleibt uns so mancher Umweg nicht erspart. Wir können nicht immer den direkten Weg nehmen, auch wenn das Ziel manchmal so nahe scheint. Der Beginn eines neuen Jahres verheißt uns nicht, dass alles besser oder zumindest anders wird, wie es die vielfach gefassten guten Vorsätze zu Neujahr gerne glauben machen wollen. Im neuen Jahr wird vieles - zumindest erst einmal - so bleiben, wie es war. Die Umleitung steht und die Baustelle bleibt. Doch eines kann sich sofort ändern - meine Sicht auf die Dinge. Mancher Umweg mag zwar lästig, er kann aber sehr wohl hilfreich sein, weil er mir mehr Zeit lässt, um mich zu entwickeln, bis ich meinen angestreben Zielpunkt erreiche. Manche Baustelle behindert mich kurzfristig im Leben, aber langfristig kann ich nur dankbar sein, wenn ich einen Schaden entdecke und ihn dann behebe.

Das neue Jahr ist da. So manche Umleitung und Baustelle sind geblieben. Wenn es mir jedoch gelingt, diese nicht als überflüssige Behinderung meines Lebensweges zu sehen, sondern als genau den Weg, auf dem ich mein Ziel am besten erreiche, dann hat sich wirklich etwas geändert. Vielleicht scheinen Ihnen diese Gedanken als Umleitung und sie sind es tatsächlich, aber - sie führen zum Ziel und sie bewirken sofort, dass sich in Ihrem Leben etwas ändert.

So wünsche ich Ihnen mit diesem spirituellen Impuls für den Januar 2018
ein gutes Vorankommen auf den Wegen im neuen Jahr 2018!

Pater Bruno Robeck OCist

Namenstage

Cordula, Salome, Ingbert (22.10.) > Heilige

Abendlob

Jahreskalender

Mittagsgericht