kopfbild 01 04

Spiritueller Impuls März 2018

Was also ist Zeit...?

Diesen Winter konnte jeder im Fernsehen das Spektakel der olympischen Winterspiele verfolgen, wo es wieder um die Themen höher, schneller und weiter ging und motivierte Sportler sich über Medaillen freuen durften. Wenn es bei Mannschaftssportarten wie Eishockey um zählbare Tore geht oder bei Eiskunstläufern um Bewertungspunkte, so ist das Prozedere bei Ski- und Bobfahrern schon etwas komplizierter.

Dabei entscheiden Bruchteile von Sekunden über Gold und Silber - also Zeitmessungen, die für das normale menschliche Auge oder Gefühl gar nicht mehr messbar sind, wenn man in Jahren, Tagen oder Stunden denkt oder misst. Das können dann nur Computermessungen ermöglichen.

Kann man Zeit denn so kleinteilig verstehen? Ist das überhaupt noch die Zeit, die für uns Menschen zugänglich ist?
Natürlich hat der Mensch immer schon versucht, das gelebte Leben in Perioden einzuteilen, mit der Erfindung von Sonnen- und Wasseruhren oder ganzen Wissenschaften. Auch den heiligen Augustinus hat die Frage umgetrieben, was denn Zeit ist.

Vielleicht sind aber auch die großen Ereignisse der Welt und Erdgeschichte Ergebnisse von Sekundenbruchteilen? Entscheidungen über Krieg und Frieden als Folge von Verständigung und Missverständnissen oder Unfälle beziehungsweise deren Verhinderung? Da kommen mir spontan auch Fossilfunde aus der Paläontologie in den Sinn. Fische, die beim Verschlingen eines Beutetiers von einer Schlammlawine verschüttet wurden und so für die Nachwelt erhalten blieben - von einer Sekunde auf die andere, festgehalten in Stein.

Dem gegenüber erscheint uns die vierzigtägige Fastenzeit schon fast unendlich lang. Es ist eine Zeit, die uns geschenkt wird, um wieder einmal innezuhalten und unser Leben auf Gott hin neu auszurichten. Auch dabei ist es wichtig zu beachten, dass die österliche Bußzeit nicht zu einer Olympiade für asketische Höchstleistungen wird. Wie in der Benediktsregel gilt auch hier ein gesundes Maß zu halten - niemand muss den Wüstenvätern nacheifern.
Wenn wir diese Fastenzeit gewinnbringend nutzen, wird für uns das Osterfest eine ganz persönliche Auferstehung bringen - Christus, das Licht der Osterkerze, leuchtet in meinem und für mein Leben - das ist doch schöner als jede Goldmedaille...

Den spirituellen Impuls für den März 2018
verfasste P. Aelred Kuhbandner OCist

Namenstage

Christiane, Nina, Paola (15.12.) > Heilige

Gottesdienste

Abendlob

Jahreskalender

Mittagsgericht