kopfbild moench sein

Bruder auf Zeit

Gemeinschaft leben, den eigenen Weg entdecken.

Es gibt Menschen, die entdecken, dass das Klosterleben ihre Berufung ist! Sie werden Mönche.Es gibt Menschen, die eine bestimmte Zeitlang im Kloster mitleben möchten. Sie können imZisterzienserkloster Langwaden „Bruder auf Zeit“ werden. Dieses Format bietet die Möglichkeit, sich auf das Mönchsleben als alternative Lebensform einzulassen, ohne in den Orden einzutreten. Das Leben eines „Bruders auf Zeit“ darf nicht als eine von den Mönchen gewollte Vorstufe zum Ordenseintritt missverstanden werden. Es ist auch nicht mit einem Exerzitienaufenthalt oder einer Recollectio-Zeit zur Bearbeitung und Lösung persönlicher Problemstellungen gleichzusetzen.

klosterbrueder im hof

„ Bruder auf Zeit“ kann jeder jüngere katholische Mann bis zum Alter von 45 Jahren werden:

  • der sein bisheriges Leben einmal bewusstunterbrechen will, um mit Abstand darauf zuschauen.
  • der die monastische Spiritualität alsalternatives Lebensmodell kennen lernenwill, um daraus für sein persönliches Lebenzu schöpfen.
  • der das Mitleben im Kloster als Chance sieht, danach wieder gestärkt in den Alltagzurückkehren zu können oder eine geistliche Berufung zu entdecken.

klosterbrueder in der kirche

Das bedeutet:

  • Sich-Einlassen auf einen bescheidenen und ehelosen Lebensstil.
  • Mitarbeiten in einem der vielen möglichen Arbeitsbereiche im Kloster.
  • Wohnen mit den Mönchen unter einem Dach (gemeinsame Gebets-, Mahl- und Erholungszeiten).
  • Übernahme von Alltagsaufgaben in der Liturgie und im Haus.
  • Regelmäßiger Austausch mit dem Prior und dem geistlichen Begleiter.

gartenarbeit

„ Bruder auf Zeit“ unterscheidet sich vom Mönchsein oder Mönchwerden.

Die Zeit im Kloster

  • ist ein zeitlich befristetes Mitleben im Kloster von zunächst 6 oder 12 Monaten:
  • dient der persönlichen Entwicklung durch die Teilnahme am klösterlichen Leben
  • ist so gestaltet und wird so begleitet, dass sie sich gut in den persönlichen beruflichen Lebenslauf einfügt. Es wird ein Arbeitsvertrag nach den Fähigkeiten des einzelnen und den Einsatzmöglichkeiten im Kloster geboten.

Zwei Möglichkeiten stehen am Ende des Aufenthaltes gleichberechtigt nebeneinander. Entweder wieder in den bisherigen Alltag zurückzukehren, oder sich für einen geistlichen Weg zu entscheiden.

mit gartenmaschinen

Ansprechpartner für „Bruder auf Zeit“ Pater Prior Bruno Robeck O Cist Prior.Bruno@klosterlangwaden.de Zisterzienserkonvent Langwaden e. V., Kloster Langwaden, 41516 Grevenbroich, Tel. 02182/ 8802-0 • Fax 02182/ 8802-12, www.klosterlangwaden.de

Namenstage

Stefan, Rochus, Alfried, Stephanie (16.8.) > Heilige

Gottesdienste

Abendlob

Jahreskalender

Mittagsgericht