klosterlangwaden kopfbild startseite

Ein Gut für Leib und Seele

Mönch sein

Tag für Tag verharren sie einmütig im Gebet, brechen in ihren Häusern das Brot und leben miteinander in der Gemeinschaft und Einfalt des Herzens.

Vgl. Apostelgeschichte, Kapitel 2 Vers 46

Chorgebet Priorseite1 2017

Leben in Gemeinschaft mit Gott und den Brüdern

Die Benediktsregel, nach der wir leben, ist schon über 1.500 Jahre alt und hat noch nichts von ihrer Strahlkraft verloren. Sie ist die Grundlage unseres Klosterlebens.

Die "Schule für den Dienst des Herrn", die der heilige Benedikt in seiner Mönchsregel beschreibt, haben Bernhard von Clairvaux und Wilhelm von Saint Thierry im 12.Jahrhundert zur "Schule der Liebe" weiter entwickelt. Im 13. Jahrhundert formte Gertrud von Hackeborn als Äbtissin ihr Kloster Helfta exemplarisch zur Schule der Liebe, aus der zu ihrer Amtszeit drei heilige Mystikerinnen hervorgingen.

In dieser Schule der Liebe lernen Mönche und Nonnen heute noch.

Von diesem Geist lassen wir uns auch im 21.Jahrhundert leiten.

 

Gottesdienste

Mehr als Corona

Namenstage

Bruno, Adalbero, Melanie, Brunhild, Gerald
> Heilige